Es ist viel passiert, bis aus den ersten Gehversuchen im Online-Handel ein Milliardengeschäft wurde. Während wir in unseren Beiträgen normalerweise den Blick in die Zukunft richten, schauen wir heute einmal zurück. Wie konnte sich der Mobile Commerce dahin entwickeln, wo er heute steht?

Die Geschichte des Mobile Commerce war schon immer eng mit dem E-Commerce verknüpft und begann vor über 40 Jahren. Ab diesem Zeitpunkt wurden neue Technologien und Innovationen vorangetrieben. Der Komfort, die Sicherheit und das technologische Angebot haben sich seitdem kontinuierlich weiterentwickelt.

Von den Anfängen der E-Mail-Bestellungen zum ersten Online-Shop

Angefangen beim klassischen Tauschhandel, über das Ladengeschäft bis hin zum damals revolutionären Versandhandel war die Commerce-Branche schon immer von Wandel geprägt. Die erste digitale Revolution begann jedoch nicht vor 1971/72. In dieser Zeit wurden Bestellungen per E-Mail getätigt und – wenn man den Legenden glauben darf – war das erste Produkt, das online gekauft wurde, Marihuana. Online-Shops wie wir sie heute kennen traten in den 1980-er Jahren auf das neue E-Commerces-Spielfeld. Die Pioniere des Internethandels waren die Supermarktkette Tesco (1984), das Softwareunternehmen SWREG (1987) sowie das Lebensmittelgeschäft Peapod.com (1989).